LEHRINHALTE

Insgesamt erhalten Sie an der GDT Heilpraktikerschule Unterricht an 112 Kurstagen (je 3 UStd.) und an 18 Praxistagen (je 6,5 – 9 UStd.). Der Unterricht lässt sich thematisch in 3 Abschnitte einteilen:

Erster Abschnitt

Im ersten Abschnitt der Ausbildung (Dauer ca. 1 Jahr) erarbeiten wir die Anatomie und Physiologie der einzelnen Funktionskreise (Blut, Herz, Atmung, Verdauung, Niere, etc.), die Grundlagen der Chemie, die Anatomie und Physiologie des Bewegungsapparates, das Zentralnervensystem und die Sinnesorgane. Dieser Teil wird mit einer Zwischenprüfung zur Leistungskontrolle an unserer Schule abgeschlossen.

Zweiter Abschnitt

Im zweiten Abschnitt der Ausbildung (Dauer ca. 1 Jahr) schließen sich die folgenden Themen an: Pathologie, Pathophysiologie der Organe und Organsysteme, Untersuchungsmethoden, Diagnostik, Labortechniken. Dieser Teil wird mit der 2. Zwischenprüfung zur Leistungskontrolle an unserer Schule abgeschlossen.

Dritter Abschnitt

Im dritten Teil unserer Ausbildung (Dauer ca. 1 Jahr) werden die Notfallmedizin, Gesetzeskunde, Pharmakologie, Psychiatrie und die Grundlagen der Naturheilkunde wie Akupunktur, Chiropraktik (manuelle Therapien), Pflanzenheilkunde, Ausleitungsverfahren, Neuraltherapie und Fallbesprechungen sowie die berufspezifischen Inhalte wie wirtschaftliche Fragen vor der Niederlassung, Praxiseinrichtung, das Praxismanagement, die Abrechnung nach der GebüH und die Buchführung angemessen berücksichtigt.

In der Ausbildung sind 18 ganztägige Praxistage enthalten, die an Wochenenden stattfinden. Hier werden die Basistechniken zu Untersuchungsmethoden vermittelt, Behandlungsweisen in verschiedenen Naturheilverfahren gezeigt, die Teilnehmer zu gegenseitigem Üben angeleitet und Erfahrungen weitergegeben. Zur weiteren Information einfach den Link anklicken.

Die GDT-Ausbildung zum Heilpraktiker wird mit einer Schulprüfung an unserer Schule abgeschlossen.