INJEKTIONSTECHNIKEN

Injektionen sind aus der modernen Naturheilpraxis kaum wegzudenken. Eine Vielzahl von Therapien und die Notwendigkeit der parenteralen Gabe bei bestimmten Medikamenten machen das Erlernen der Injektionstechniken erforderlich. Die Injektionstechniken sind z. B. die Grundlage für die Anwendung der Eigenblut- und Neuraltherapie!
Von der einfachen Quaddelung angefangen, erlernen die Teilnehmer während dieses Kurses den Umgang mit Spritzen und Kanülen bis hin zum Anlegen einer Infusion. Letzteres ist besonders wichtig in verschiedenen Notfallsituationen und muss auch für die HP-Überprüfung gekonnt werden.

Inhaltsübersicht

  • Rechtliche Aspekte bei invasiven Verfahren
  • Indikationen und Kontraindikationen bei Injektionen
  • Hygienische Maßnahmen
  • Materialauswahl von Spritzen und Kanülen
  • Bedeutung der Medikamentenwahl
  • Techniken der intrakutanen, subkutanen, intravenösen und intramuskulären Injektion
  • Anlegen einer Infusion
  • Gegenseitige praktische Übungen

Den Flyer zum Kurs inkl. Anmeldeformular finden Sie hier: Injektionstechniken 2019

Termine

Termine 2019: 23./24.02.2019 und 21./22.09.2019 (begrenzte Platzzahl!)
Zeiten: Sa. 10 – 18 Uhr, So. 10 – 16 Uhr
Preis: 205 € (bei Anmeldung bis 14 Tage vor Kursstart, danach 220 €)

Dozent

Wolfgang Scharwächter
Heilpraktiker/Schulleiter